>>>> hier geht es direkt zu den Warnungen/Anmerkungen etc. <<<<


Freier Fall


Ich frage mich, wie er jeden Morgen so ausgeschlafen aussehen kann. So munter und voller Tatendrang, begierig darauf, endlich Lauras Mord aufzuklären. So sehr er auch den Kaffee liebt und wie ekstatisch er auch sein Gesicht verzieht, wenn er ihn trinkt, so wenig scheint er ihn doch zu brauchen. Ob man nun auf ihn schießt (die Wunde in seinem Bauch ist erst zwei Tage alt, und man sieht ihm nicht an, daß er Schmerzen leiden muß) oder ihn mit den dunkelsten Geheimnissen unserer kleinen Stadt konfrontiert, Special Agent Dale Cooper nimmt alles unverdrossen hin, bleibt dabei höflich und aufmerksam und geht auch der unglaubwürdigsten Geschichte nach. Mit seinen Gedankensprüngen und intuitiven Eingebungen läßt er nicht nur den armen Andy verwirrt weit hinter sich zurück. Dennoch folge ich ihm. Blind. Voller Vertrauen.

Er beißt in einen Donut, und ein Zittern durchläuft mich. Josies Gesicht verschwimmt vor meinem inneren Auge, zurück bleiben nur seine dunklen Augen, sein halbes Lächeln, der Ton seiner ruhigen Stimme und die schwarze Haarsträhne, die ihm in die Stirn fällt. Egal wohin -- ich werde ihm bis in die Hölle folgen, wenn es sein muß. Ich kann nicht anders.

Ich falle.

Dabei glaube ich, Öl zu riechen.


"Twin Peaks" Kurzgeschichte von allaire mikháil, 3.200 Worte, Truman/Cooper UST, Truman POV, bewertet PG
Kurz und knapp gesagt: Mareens Schuld. Ihre Tapes waren es, sie war's!!! <g>


Please consider leaving feedback.

read comments | lj post comment | @ e-mail


<<<< zurück zu allaire mikháils fanfic zurück zum Hauptindex >>>>
  zurück zu Storyteller's Campsite >>>>